Zum Hauptinhalt überspringen

Schlafzimmerfarben –  die Töne für eine erholsame Nacht

Eine Wohlfühloase und ein Rückzugsort – das ist, was wir brauchen. Arbeiten, Freunde treffen, Haushalt machen und Zeit für sich einplanen – von Tag zu Tag haben wir immer mehr auf dem Zettel. Es gibt viel zu erledigen. Dinge, die wir wollen, und Dinge, die wir müssen. Häufig zerrt der Alltag an unseren Nerven und wir sehnen uns nach einem Moment der Ruhe – ungestörte Stunden, in denen wir uns unter der Bettdecke verkriechen und dem Land der Träume einen Besuch abstatten können. Das ist wichtig. Ein tiefer, guter Schlaf sowie eine erholsame Nachtruhe sorgen dafür, dass wir gesund bleiben und uns den Herausforderungen eines neuen Tages frisch stellen können. Das funktioniert am besten in einem Schlafzimmer mit einer beruhigenden Farbgestaltung.

Wähle die Farben achtsam aus, wenn Du Dein Schlafzimmer einrichtest, und beschäftige Dich vorher mit der Wirkung der Nuancen. Um Dich zu unterstützen, haben wir Dir die Recherchearbeit abgenommen. Der folgende Beitrag erklärt Dir alles, was Du wissen musst, und stellt Dir die Schlafzimmerfarben vor.

Inhaltsverzeichnis:

Das Schlafzimmer und seine Farben – ein Dreamteam

Unser Schlafzimmer sollte unser ganz persönlicher Ruhepol sein. In diesem Raum schaffen wir uns einen Platz, an dem wir ganz für uns sein und die Energiereserven aufladen können. Dort wollen wir entspannen, uns einkuscheln sowie in einen erholsamen, gesunden Schlaf sinken können. Ein durchdachtes Farbkonzept gilt als einer der Schlüssel dazu.

Farben sind mehr als ein durch Licht entstehender Sinneseindruck. Sie nehmen auch einen enormen Einfluss auf unseren Körper sowie unsere Seele. Die einzelnen Töne steuern einen Teil unserer Emotionen und tragen zu unserem Wohlbefinden bei. Da ist es kein Wunder, dass die farbliche Gestaltung des Schlafzimmers auch die Qualität der Nachtruhe bedingt. Sie kann Dich sanft einhüllen und Dich in Dein Traumland begleiten oder die Tür dazu fest versperren. Das kommt ganz auf die gewählten Nuancen an.

Die perfekten Farben für Dein Schlafzimmer

An dieser Stelle widmen wir uns der Kernaufgabe des Beitrages. Unsere Redaktion verrät Dir, welche Farben fürs Schlafzimmer verwendet werden können und welche nicht. In erster Linie sollten Schlafzimmerfarben einen beruhigenden Effekt haben und Geborgenheit ausstrahlen. Dann werden je nach Ton negative Gefühle wie Angst oder Wut reduziert, der Puls verlangsamt, der Adrenalinspiegel gesenkt, die Muskeln gelockert, positive Assoziationen ausgelöst und ein guter, gesunder Schlaf gefördert.

Achtung: Abgesehen davon sollten die Nuancen zum Stil des Raumes passen und gekonnt miteinander kombiniert werden. Nur so kreierst Du ein stimmiges Gesamtbild.

Was sind die besten Schlafzimmerfarben?

Eine Farbpalette von warm bis kühl – Farben fürs Schlafzimmer gibt es viele. Jeder der hellen, gedeckten Töne begünstigt eine angenehme Nachtruhe und sieht fabelhaft aus. Du kannst Dich frei entscheiden. Hältst Du Dich an die Tabelle, bist Du auf der sicheren Seite. Ob Stil oder Farbpartner – sie stellt Dir sämtliche Informationen zur Verfügung.

BlauGrünBraunGrauBeigeRosaGelbWeiß
Wirkungruhig
ausgleichend
entspannend
frisch
zufrieden
kühlend
beruhigend
besänftigend
ausgleichend
hoffnungsvoll
inspirierend
vitalisierend
erdend
ausgleichend
natürlich
sicher 
geborgen
einladend 
erholsam
frisch
neutral
klar
zurückhaltend
zeitlos
modern
edel
wohnlich
erdend
beruhigend
geborgen
zurückhaltend
romantisch
verträumt
elegant
entspannend
ausgleichend
optimistisch
sinnlich
zart
sanft
fröhlich
besänftigend
positiv
sonnig
clean
rein
ordentlich
unschuldig
homogen
StyleSkandi
Boho
Boho 
Landhaus
Botanical &
Tropical
Boho
Skandi
Landhaus
Skandi
Industrial
Skandi
Landhaus
Landhaus
Boho
Boho
Skandi
Industrial
Landhaus
Skandi
Beliebte TöneRoyalblau
Türkis
Mintgrün
Waldgrün
Oliv
CaramelTaupe
Pudergrau
SandtöneAltrosaSenfgelbWeiß mit
einem Hauch
Champagner
FarbpartnerWeiß
Gold
Beige 
Schwarz
Grau
BeigeCreme
Weiß
Holz
Schwarz
Hellblau
Sandtöne
Rosa
Braun
Beige
Schwarz
Gelb
Braun
Rot
Blau
Weiß
Grün
Grau
Schwarz
Weiß
Grau
Pastellfarben
Creme 
Beige
Grün
Beige
Creme
Ton-in
-Ton

Wusstest Du schon? Violett ist ein Geheimtipp für alle Fans eines extravaganten, dunklen sowie glamourösen Looks und Blau zügelt den Appetit, da keine Lebensmittel in dieser Farbe existieren.

Deine Bilderwelten-Redaktion

Welche Farben nicht im Schlafzimmer?

Aktiv, motiviert und energiegeladen – genau das wollen wir nachts nicht unbedingt sein. Werden wir immer weiter animiert, fällt es uns schwer, runterzufahren und unsere Kraftreserven aufzutanken. Aus diesem Grund sollten im Schlafzimmer keinesfalls kräftige, grelle, sowie satte Farben verwendet werden. Lasse lieber die Finger von anregendem Orange oder dominantem Rot. Deine Nachtruhe wird es Dir danken!

Aufgepasst: Wenn diese Nuancen zu Deinen Lieblingsfarben gehören und Du sie unbedingt nutzen möchtest, kannst Du das, solange Du vorsichtig bist. Lege ein neutrales Fundament und setze vereinzelt kleine, intensive Akzente.

Mission: Kleines Schlafzimmer und Dachschrägen. Hier kommen die hellen Abstufungen der oben genannten Farben ins Spiel. Diese vergrößern den Raum optisch. Sie lassen alles luftiger, offener sowie leichter wirken. So verwandelst Du auch beengte Zimmer in eine Wellnessoase. Magst Du es lieber höhlenartig, kannst Du zu dunkleren Farben greifen. Sie verwischen die harten Konturen der Wände und hüllen Dich am Ende förmlich ein.

Bilderwelten-Tipp

Welche Farben sind fürs Schlafzimmer 2023 angesagt?

Eines unserer Grundbedürfnisse 2023 ist es, einen behaglichen, beständigen Ort zu schaffen, an dem wir in hektischen Zeiten Sicherheit verspüren und abschalten können. Dieses Streben spiegelt sich auch in den Trendfarben wider. Dazu zählen, neben knalligen Tönen wie Magenta oder Lila, warme Erdnuancen und helle Blauabstufungen. Diese sind dank ihrer Wirkung ideal für Deine Schlafstube. Mit Blick auf 2024 können wir sagen, dass Blau eine Modefarbe bleiben wird. Darüber hinaus werden Grün und andere natürliche Nuancen im kommenden Jahr gefragt sein.

Wie viele Farben im Schlafzimmer?

Wenn Du Dich für einen Grundton entschieden hast, öffnen sich weitere Türen. Denn jetzt geht es ans Kombinieren. Harmonie ist das Zauberwort. Versuche in einer Farbfamilie zu bleiben oder orientiere Dich an den Farbpartnern aus der Tabelle. Beschränke Dich dabei möglichst auf 2 Nebentöne. Dann kann nichts schief gehen und das Ergebnis wird Dich begeistern!

Welche Farben im Schlafzimmer nach Feng Shui?

Wind und Wasser – so heißt die weitverbreitete Harmonielehre, die vor über 3000 Jahren in China entstanden und heute überall auf der Welt bekannt ist, übersetzt. Richtig, die Rede ist von Feng Shui. Diese Wissenschaft beschäftigt sich mit dem Zusammenhang zwischen dem Leben der Menschen und ihrer Umwelt. Es geht um Ausgewogenheit und den Gleichklang der 5 chinesischen Elemente Feuer, Wasser, Erde, Metall sowie Holz.

Die Schlafstube hat in dieser Theorie eine bedeutende Rolle und wird als zentraler Raum des Zuhauses betrachtet. Die Schlafzimmerfarben nach Feng Shui sind ebenfalls ausgeglichen, warm, sanft, beruhigend sowie neutral. Während Natur- sowie Pastelltöne generell gern gesehen sind, hilft Blau nach dieser Lehre bei Schlafstörungen. Darüber hinaus sind rote Accessoires erlaubt, denn sie repräsentieren die Leidenschaft.

Die praktische Umsetzung – das Schlafzimmer mit Farben gestalten

Das Schlafzimmer-Make-Over ist längst überfällig? Schon seit einer Weile möchtest Du Deinen Rückzugsort optimieren? Höre auf zu zögern und gehe es an. Es gibt unzählige, tolle Möglichkeiten, wie Du Dein Schlafzimmer mit Farben ausstatten sowie gestalten kannst. Von der Wand bis zum Boden – wir zeigen Dir unsere 5 Favoriten.

  1. Fototapeten sind eine super Option, um die Schlafzimmerfarben an die Wand zu bringen. Sie setzen eine große Fläche in Szene und bilden die Grundlage für den übrigen Style.
  2. Bilderwände runden alles ab. Sie drücken Deine Persönlichkeit aus und verleihen dem Raum einen unvergleichlichen, geschmackvollen Look.
  3. Wandteppiche sind eine unschlagbare Dekoration. Sie haben wunderbare Designs im Gepäck und verströmen ein muckeliges Flair.
  4. Teppiche schenken dem Boden Aufmerksamkeit. Sie schützen ihn vor Schäden und geben ihm den letzten Schliff. Darüber hinaus sorgen die Vorleger für warme Füße.
  5. Vorhänge gehören gemeinsam mit flauschigen Kissen sowie stylischer Bettwäsche zu den Stars unter den Wohntextilien. Sie machen eine klasse Figur und erhöhen den Wohlfühlfaktor.

Jeder unserer Vorschläge ist eine Überlegung wert. Die benutzerfreundlichen Eyecatcher erstrahlen in brillanten Farben und hauchen Deinem Raum Leben ein. Versprochen!


Passende Produkte aus dem Bilderwelten-Sortiment


So entwickelst Du Dein Konzept – eine Checkliste

Planung ist alles. Um Dich top zu wappnen, haben wir zum Schluss noch eine Checkliste für Dich erstellt. Widme Dich dem Vorhaben step by step und setze fleißig Haken. Auf diese Weise richtest Du Dir im Handumdrehen eine fantastische gemütliche Schlafstube ein.

✅Definiere den Stil des Raumes.
✅ Lege einen Basis-Ton für Dein Schlafzimmer fest.
✅ Schaue Dir die Kombinationsmöglichkeiten an und entscheide Dich für 1-2 Farbpartner.
✅ Stöbere durch verschiedene Kollektionen und finde Möbel, Wanddeko, Wohnaccessoires sowie Heimtextilien in den festgelegten Nuancen.
✅ Bestelle Deine Favoriten.
✅ Mache Dich ans Werk. Arrangiere die einzelnen Elemente und zaubere aus einem schlichten Raum Deine Wohlfühloase. 

Tauche Dein Schlafzimmer in die schönsten Farben …

… und gönne Dir eine traumhafte Nachtruhe. Es ist ganz einfach. Wir haben Dir gezeigt, wie es geht. Im Verlauf des Beitrags hat Dir unsere Redaktion viele Tipps zum Thema Schlafzimmerfarben gegeben. Du weißt jetzt, welche Töne sich eignen, welche Wirkung sie haben, wie viele Nuancen Du einsetzen kannst und welches Home-Decor einen tollen Auftritt hinlegt. Mehr brauchst Du eigentlich nicht. Lege los! Spendiere Deinem Raum ein Umstyling und verbessere gleichzeitig Deine Schlafqualität. Es lohnt sich!