Tapetenarten

Tapetenarten

Es gibt eine mittlerweile eine große Auswahl an Tapetenarten. Erfahren Sie hier alles über die unterschiedlichen Arten und deren Eigenschaften. Zum Tapetenshop

Papiertapete

Die Papiertapete gehört zu den Oldies. Es gibt sie in den verschiedensten Varianten: klassisch in Weiß oder farbig bedruckt, als Fototapeten oder geprägt mit einer Design-Haptik. Papiertapeten werden mit Kleister an die Wand gebracht, welcher vorher auf die Tapete aufgetragen werden muss. Sie erhalten Papiertapeten in den unterschiedlichsten Stärken.

Vorteile von Papiertapeten:
- formstabil und unempfindlich ggü. Temperaturschwankungen
- UV-Licht beständig & absolut lichtecht
- holzfrei und unempfindlich ggü. Temperaturschwankungen
- opake Papierbasis: die Wandfarbe scheint nicht durch das Papier

Selbstklebende Vinyltapete

Die selbstklebende Vinyltapete kommt ganz ohne Kleister aus. Auf der Rückseite der Tapete befindet sich eine Klebeschicht, die das direkte verkleben auf die Wand ermöglicht. Bei selbstklebenden Tapeten ist besonders darauf zu achten, dass der Untergrund frei von alten Tapetenresten, Schmutz, Fetten, lack-, latex- und acrylhaltiger Farbe ist.

Vorteile von selbstklebenden Tapeten:
- Tapezieren ohne vorheriges Einkleistern
- die Tapete ist in ganzen Bahnen wieder abziehbar
- selbstklebende Vinylfolie ist abwischbar
- sauberes Arbeiten mit sehr wenig Werkzeugaufwand

Vliestapete

Vliestapeten sind besonders einfach zu tapezieren, da der Kleister nicht auf der Tapete einweichen muss. Auch das Entfernen der Vliestapete ist in der Regel sehr einfach. Sie können die Vliestapete in ganzen Bahnen wieder abziehen. Vliestapeten bestehen aus einem langfaserigen Zellstoff, textilen Fasern und einem Bindemittel. Dies verleiht der Vliestapete ihre Stabilität.

Vorteile von Vliestapeten:
- ohne Einweichzeit direkt zu tapezieren
- resistent gegenüber Luftfeuchtigkeit & UV-Licht
- in ganzen Bahnen wieder ablösbar und wiederverwendbar
- frei von PVC und Weichmachern

Raufasertapete

Raufasertapeten zeichnen sich durch eingearbeitete Holzfasern aus. Diese charakteristische Körnung ist das Hauptmerkmal der Tapete. Raufasertapeten sind besonders robust und eignen sich für mehrmaliges überstreichen.

Strukturtapete

Strukturtapeten bestehen aus einem Papierträger mit aufgeschäumter Oberfläche. Durch die unterschiedlichen Höhen des Schaums erhält die Strukturtapete ihre besondere Haptik.