Richtig Tapezieren

Tapeten-Ratgeber: Tapzezieren

Schritt-für-Schritt Tapezieranleitung

Unsere hochwertigen Tapeten erhalten Sie ressourcenschonend in einem Stück als Rolle. Zudem liegt jeder Tapete eine ausführliche Tapezieranleitung bei. Die einzelnen Motivbahnen sind nummeriert und mit Schnittlinien gekennzeichnet.

Der Untergrund

Der Untergrund sollte einheitlich hell, sauber und frei von Unebenheiten, Fetten, Ölfarben sowie Tapetenresten sein. Falls Sie Rauhfasertapete an der Wand haben, entfernen Sie bitte die alte Tapete. Hier finden Sie mehr zu alte Tapete entfernen.

Prüfung der Saugfähigkeit

Bevor Sie mit dem Keister und der ersten Tapetenbahn beginnen prüfen Sie die Saugfähigkeit der Wand. Dies machen Sie mit Wasser. Perlt das Wasser ab, handelt es sich um einen nicht oder schwach saugfähigen Untergrund. Zieht das Wasser rasch ein, bzw. verfärbt sich die Oberfläche schnell dunkel, ist dies ein Zeichen für einen stark saugfähigen Untergrund. Sollte einer der beiden Fälle auftreten empfehlen wir eine Grundierung.

Tapezieren

Hilfsmittel: Bleistift, Schere, Wasserwaage, Kleisterrolle oder Kleisterpinsel, Kleistereimer, Rührholz, Tapezierrolle, Cuttermesser, Schwamm

Tapezieren - Schritt 1

1. Schneiden Sie mit der Schere zuerst die einzelnen Bahnen an den Schnittmarken ab.

Tapezieren - Schritt 2

2. Legen Sie diese mit der Bildseite nach oben in der richtigen Reihenfolge nebeneinander. Bereiten Sie als nächstes die Wand vor.

Tapezieren  - Schritt 3

3. Zeichnen Sie für die exakte Anbringung senkrechte Hilfslinien. Rühren Sie den Tapetenkleister mit kaltem Wasser an und lassen Sie ihn ca. 30 min quellen.

Tapezieren - Schritt 4

4. Der Kleister sollte nun mit der Kleisterrolle gleichmäßig leicht über die Kante der Hilfslinien auf der Wand verteilt werden.

Tapezieren - Schritt 5

5. Beginnen Sie mit dem Verkleben der ersten Bahn, indem Sie sich an der gezeichneten Hilfslinie orientieren. Wir empfehlen Ihnen, bei Zimmertemperatur zu arbeiten und Zugluft zu vermeiden.

Tapezieren - Schritt 6

6. Streichen Sie jede Bahn von oben nach unten glatt, so dass die Luft von der Mitte zu den Seiten entweichen kann. Nutzen Sie eine Tapezierrolle.

Tapezieren - Schritt 7

7. Vor dem Anbringen der nächsten Bahn streichen Sie erneut Tapetenkleister leicht über die Kante der Hilfslinien gleichmäßig auf die Wand.

Tapezieren - Schritt 8

8. Sollte Kleister aus den Nahtstellen treten, so entfernen Sie ihn schnell mit einem feuchten Schwamm.

Tapezieren - Schritt 9

9. Sobald Sie alle Tapetenbahnen angeklebt haben, schneiden Sie die überstehenden Enden mit einer scharfen Klinge ab.

Tapezieren - Schritt 10

10. Das Trocknen der Tapete sollte langsam bei Zimmertemperatur erfolgen.

nach oben